>
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Qualität

Qualität und Gewährleistung
Es werden ausnahmslos handverlesene frische Blätter verwendet. Ausgeschlossen werden Pflanzen, die möglicherweise oder gänzlich mit Allergenen, Fleisch-, Knochen-, und Geflügel-Mehl oder gar mit genetisch manipulierter Saat belastet sind. Unsere Produkte sind frei von Zusatzstoffen, chemischen Aromen oder jeglichen Substanzen/Materialien, die mit Bakterien kontaminiert sein könnten.

Transparenz
Unser Versprechen: Zuverlässigkeit durch Verpflichtung der Teeplantagenbesitzer.
Wir haben 150 Teeplantagen-Betreiber unter Vertrag, die mit Ihrem Namen für die Originalität der Teepflanzen auf den über 1000 Plantagen-Zonen und für den höchstmöglichen Sicherheitstsandart beim Pflanzenschutz garantieren. Strikte Auflagen bei der Verwendung von Dünger sowie die Überwachung und Koordination der Plantagenarbeit gewährleisten eine nachhaltige Kontrolle der kompletten Aufzucht bis weit über die Ernte hinaus. Das ist unser größter Vorteil - strenge Kontrolle der Tee-Manufakturen während des gesamten Ablaufs, von der Aussaat bis zum Endkunden/Verbraucher.


Frauen beim Teepflücken

Die Inspektion der frischen Blätter
bürgt für höchstmögliche Qualität. Unter strengster Überwachung werden die jungen Teeblätter gepflückt und zur nächsten Station der Weiterverarbeitung transportiert. Bei der Herstellung garantiert eine siebenstufige Qualitätskontrolle für beste Blattware. Schonendste Trocknung und Lagerung ergeben beste Resultate. Bei der Verarbeitung der Grüntee-Blätter wird in der langsamen Trocknung ein mehrfacher Bedämpfungsprozess mit 99,9% reinem Wasser durchgeführt. Am Ende dieser Produktionsphase werden die Blätter nochmals per Hand kontrolliert und Fremdkörper elektronisch identifiziert und ausgefiltert.In unserer Abteilung für Forschung und Entwicklung wird die Rohware mittels Infrarot-Analyse endkontrolliert. Abschließend erfolgt eine organoleptische Analyse bei jeder Charge.

Japans größtes Tencha-Anbaugebiet: Nishio in der Präfektur Aichi
Die Teeplantagen in Nishio werden während der Tee-Erntesaison mit schwarzen Netzen sowohl von oben als auch von der Seite abgedeckt. Dieser einzigartige Kultivierungsprozess macht Matcha so gehalt- und wertvoll im Vergleich zu allen anderen Tees. Einen Monat vor der Ernte werden die Pflanzen teilbeschattet. Die Beschattung ergibt dünnere und weichere Blätter in Verbund mit einer tiefgrünen Farbe, was aus einer vermehrten Produktion  von Chlorophyll und Aminosäuren der Pflanze resultiert. Für die bestmöglichen Matcha-Qualitäten werden ausschließlich die jüngsten und zartesten Blätter der obersten Triebe geerntet.

Beschattung von Matcha





*Zertifiziert nach (EG)834/2007 / VO (EG) 889/2008 ökologisch erzeugte Lebensmittel Kontrollnummer:  DE-BY-006-45982-BCD


 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü